Home Femdom Blog Führung und Dominanz
Führung und Dominanz
0

Führung und Dominanz

0
0

Seit ich als kleines Mädchen erkannt habe, das Jungs sich gegen Mädchen nicht wehren können nutze ich das schamlos aus. Es gefällt mir das starke Geschlecht in seine Schranken zu weisen und den Männern zu zeigen wo ihr Platz in der Gesellschaft ist. Zumindest in meiner Gesellschaft hat der Mann zu gehorchen, sein größter Wunsch darf nur sein mir zu dienen. Ich quäle Männer nicht, ich behandle sie wie sie es verdient haben und da gehören derbe Fußtritte nun einmal mit dazu. Es erregt mich, wie es die Männer erregt wenn ich ihnen in den Mund spucke. Ich mag es, wenn Pimmel steif werden, nur weil meine Füße gut duften. Wenn Männer vor mir liegen und winseln geht mir das Herz auf, mich Männer schon angebettelt mein Poloch küssen zu dürfen. Es sind die schwachen Männer die mich so stark machen, ihr Unvermögen etwas richtig zu machen lässt meine Perfektion noch heller strahlen.

Ich weiß was Männer wollen, sie brauchen Führung und Dominanz, sie brauchen eine starke Hand und man muss ihnen klar machen, das sie nichts zu wollen haben. Ein Mann bekommt von mir was er braucht und was er braucht entscheide ich. Es macht mir Spaß meine Männer vorzuführen, ich bevorzuge dabei dickes Gummi an meinem Sub, wenn ich ihn öffentlich ausführe. Mein Wort ist Gesetz, da gibt es keine zwei Meinungen, aber bei aller Strenge biete ich natürlich auch die süßen Seiten des Lebens. Gnadenlose Unterwerfung und bedingungsloser Gehorsam werden selbstverständlich auch belohnt. Die dankbaren Augen, der vor Freude zuckende Schwanz, das geile Hecheln. Das sind die Dinge die mir am Femdom Leben genauso gut gefallen wie das Winseln und das Flackern der Angst in den Augen des gequälten Wesens. Ich sehe mich als Erziehungsbeauftragte und ich mache meine Sache gut. Mir würde es gefallen hier auf andere strenge Frauen zu treffen um Erfahrungen und die Subs zu tauschen. Außerdem reizt es mich meinen Sub hier öffentlich zu denunzieren, indem ich spannende Geschichten über ihn veröffentliche.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen